Chavismus ohne Chavez? Warum Maduro an der bolivianischen Revolution scheitern wird

Von Bettina Greuter – Nach dem Ableben des venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez am 5. März 2013 stellt sich die Frage, ob die Ära des Chavismus weiter andauern wird und ob Nicolas Maduro als Führer der bolivarianischen Revolution bestehen kann. Chavismus ohne Hugo Chavez scheint längerfristig unwahrscheinlich. Die Kernelemente seiner Revolution werden die venezolanische Gesellschaft und Politik aber weiterhin dominieren. Die neuen Präsidentschaftswahlen finden am 14. April 2013 […]

Fukuyama: Finanzplatz Schweiz, Entwicklungszusammenarbeit und Occupy Helvetia

Von Danny Bürkli – Im Zusammenhang mit dem jüngsten foraus-Themenseminar unterhielt sich Danny Bürkli mit Francis Fukuyama. Fukuyama ist Politikwissenschafter, Autor mehrer einflussreicher Bücher („The Origins of Political Order“, „The End of History and the Last Man“) und lehrt an der Stanford University. Im Interview äussert er sich zu Finanzmarktregulierung, Entwicklungszusammenarbeit und den Einfluss der Finanzkrise auf die Linke – Themen, die auch für die […]

Four more years: Was heisst Barack Obamas Wiederwahl für die Schweiz?

Von Dominik Elser – Das Verhältnis zwischen der Schweiz und den USA bleibt in den nächsten vier Jahren unverändert. Es werden weiterhin hervorragende Beziehungen gepflegt. Und im einzigen Streitpunkt – dem Steuerdossier – wird sich die US-amerikanische Position nicht ändern. Was kann die Schweiz unternehmen? Und was wäre unter Mitt Romney anders?

La Suisse aux Etats-Unis : le retour des gnomes (n° I place financière suisse)

Von Julien Briguet - Vue de la City, la place financière suisse apparaît aujourd’hui assiégée. Qu’en est-il de la stratégie du Conseil fédéral fixée en 2009 dans le rapport Graber et dont le rapport d’évaluation annuel fut récemment publié ? Est-ce que la place financière suisse est prête à faire face aux bouleversements politiques, économiques et financiers du 21ème siècle ? Ce blog est le […]

Zehn Jahre 9/11: Keine verlorene Dekade

Von Oliver Thommen – Die zehn Jahre seit dem 11. September 2001 werden oft als “die verlorene Dekade“ beschrieben. Das ist falsch. Die Fortschritte der letzten zehn Jahre wurden bloss anderswo erzielt als im sogenannten Westen.

Wandel zur Realpolitik? Barack Obama verletzt sein Wahlkampfversprechen und schliesst Guantánamo nicht

Von Patrice Zumsteg - Der US-Präsident will weiter Verdächtige ohne Gerichtsurteil und für unbestimmte Zeit festhalten können, wenn dies Sicherheitsinteressen dient. Die Schweiz, Depositarstaat der Genfer Konventionen, sollte intervenieren und sich bereit erklären, zusätzliche Guantánamo-Häftlinge aufzunehmen. Barack Obama ist seit dem 20. Januar 2009 im Amt. Er stieg zuvor mit dem Schlagwort Change in den Wahlkampf ein und versprach nichts weniger als den radikalen Umbau […]

Bush in Handschellen: Hätte der ehemalige US-Präsident in Genf verhaftet werden müssen?

Von Antoine Schnegg – Müsste die Schweiz die Folter-Vorwürfe gegen Bush untersuchen, wenn dieser in die Schweiz käme? Die Frage ist weit weniger klar, als die Behörden glauben machen. Amnesty International und andere Menschenrechtsorganisationen fordern eine Untersuchung zu möglichen Verbrechen während der militärischen Aktivitäten der USA im Kampf gegen den Terror. Insbesondere sollen die Vorwürfe untersucht werden, George W. Bush habe persönlich Folter angeordnet. Im […]