The Islamic State: A multilevel threat

By Julien Chesaux – After the deployment of hundreds of military advisors and incessant airstrikes carried out against it, the Islamic State has not been defeated. It remains a threat that has implications on three levels: internationally, regionally, and locally.

Lawfare statt Warfare: Die Schweiz muss auf den ICC setzen

Von Oliver Thommen – Nach der Anerkennung Palästinas durch die UNO sind die Verhandlungen über eine Lösung des Nahostkonflikts zwar neu angelaufen, aber zum Scheitern verurteilt. Es braucht deshalb eine rechtliche Lösung vor dem Internationalen Strafgerichtshof.

Revolution gescheitert? Was die Ereignisse in Ägypten für das schweizerische Engagement in der Region bedeuten

Von Andrea Müller – Im März 2011 hat der Bundesrat eine Nordafrika-Strategie als Antwort auf die Aufstände in Ägypten und der Region lanciert, um günstige Bedingungen für einen Demokratisierungsprozesse zu gewährleisten. Seither hat sich vieles verändert: Die alte Ordnung ist zurück und mit ihr Pressezensur und Notstandsrecht. Soll die Schweiz ihr Engagement in Ägypten abbrechen?

Kein weiteres Nordkorea: Die Sanktionen gegen Iran brauchen ein Brush-up

Von Oliver Thommen – Die verfahrene Situation in Korea zeigt, dass Sanktionsregime nicht unbedingt Lösungen für Konflikte ermöglichen. Auch Iran droht sich in einen abgeschotteten Staat zu verwandeln. Sogenannte Smart Sanctions können dies verhindern, da diese spezifischer greifen als generelle Sanktionen.

Das einzige Land, in dem Israels Aussenpolitik keine Rolle spielt: Israel

Von Flavia Kleiner und Eric Schneider – Im vergangenen Jahr sah noch alles nach einem klaren Sieg für Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei den bevorstehenden Parlamentswahlen am 22. Januar aus: Die nuklearen Bemühungen Irans, der Konflikt in Gaza und der einseitige Vorstoss der Palästinenser in der UNO schienen ihm in die Karten zu spielen. Doch dann kam Naftali Bennett.