Biodiversitätsschutz – Schweiz im Hintertreffen

Simona Kobel – Der Zustand der Biodiversität global und in der Schweiz ist schlecht. Zahlreiche Bestrebungen zur Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt gehen zwar in die richtige Richtung, umfassendes und entschiedenes Handeln fehlt jedoch bisher. Biodiversität unter Druck Erst im Sommer 2017 veröffentlichte das BAFU seinen neusten Bericht zum Zustand und zur Entwicklung der Biodiversität in der Schweiz. Die Fakten sind alarmierend: Ein Drittel […]

Resümee WEF 2018: Drei Fragen an David Alain Bloch

Das Weltwirtschaftsforum 2018 in Davos geht zu Ende. foraus-Mitgründer und Vorstandsmitglied David Alain Bloch hat gemeinsam mit einer kleinen foraus-Delegation daran teilgenommen. Er hat uns drei Fragen über seine Erfahrungen und Eindrücke vor Ort beantwortet. 1) Das Weltwirtschaftsforum stand dieses Jahr unter dem Motto «Creating a shared future in a fractured world ». Welches Zukunftsbild wurde in Davos gezeichnet? Die Spannbreite an diskutierten Themen war […]

Last-Minute Christmas Gift With a Catch: Swiss Stock Exchange Equivalence With 1-Year Limitation

Two weeks before the Markets in Financial Instruments Regulation (MiFIR) was to become applicable in the EU, the European Commission issued its decision allowing EU investment firms to continue share trading on Swiss exchanges. In contrast to such decisions for other countries (United States, Australia, Hong Kong), the equivalence decision for Switzerland is valid for one year only, but may be extended then. While this […]

FinTech regulation – A look beyond the sandbox’s edge

While money travels online in a split of a second, passing borders in a wink of an eye, the search and need for financial regulatory laws and contracts are one big challenge, common standards to reach harmonization a must. Lea Hungerbühler shares her thoughts in the following forausBlog.  

Brasilien im Korruptionsschlamm: Resignation oder Revolution?

Von Josephine Herzig – Am 5. Oktober entscheiden 142 MillionenWahlberechtigte über Brasiliens nächste Präsidentin. Dass zwei Frauen um das Spitzenamt kämpfen, könnte man als fortschrittliches Zeichen für die junge Demokratie deuten. Doch der Schein trügt. Die seit den Protesten von Juni 2013 erwachte Unzufriedenheit in der Bevölkerung ist nicht mehr weg zu reden.

Wenn die Denkfalle zuschnappt: Eine liberale Replik an Professor Eichenberger

Von Florian Egli – Wenn die Schweiz als wirtschaftlich und sozial prosperierende Gesellschaft weiter bestehen will, ist es unabdingbar, die Zusammenhänge einer globalen Wirtschaft zu erkennen und die nötigen Schlüsse daraus zu ziehen. Eine Replik auf den in der Weltwoche vom 20. März 2014 erschienenen Essay von Prof. Reiner Eichenberger.

Helvetia felix? Chinas neuer Brückenkopf in Europa

Von Martin Muster* - Die Schweizer Aussenpolitik 2013 steht ganz im Zeichen Chinas! Wichtige bilaterale Verträge und der Besuch des chinesischen Regierungschefs zeugen von den neuen aussenpolitischen Schwerpunkten in Bern und Peking.

Schweizer Wein in Schweizer Botschaften – etwas schal im Abgang…

Von Antoine Schnegg – Das EDA ermuntert Schweizer Auslandvertretungen, bei offiziellen Anlässen ausschliesslich Schweizer Weine und Spirituosen zu servieren. Damit soll die Schweizer Weinproduktion im Ausland bekannt gemacht werden. Soll sich die Politik hier wirklich einmischen?