Brasilien im Korruptionsschlamm: Resignation oder Revolution?

Von Josephine Herzig – Am 5. Oktober entscheiden 142 MillionenWahlberechtigte über Brasiliens nächste Präsidentin. Dass zwei Frauen um das Spitzenamt kämpfen, könnte man als fortschrittliches Zeichen für die junge Demokratie deuten. Doch der Schein trügt. Die seit den Protesten von Juni 2013 erwachte Unzufriedenheit in der Bevölkerung ist nicht mehr weg zu reden.