Gewalt in Syrien: Warum nicht alles ganz anders ist

Von Andrea Jud – Trotz schockierender Gewalt in Syrien bleibt die öffentliche Meinung in der Schweiz genauso gespalten wie die internationale Politik. Stimmt etwas mit unserem moralischen Kompass nicht?

Démocratisation de l’Afrique du Nord, un effet laboratoire?

Par Fanny Charmey et Riccardo Bussmann - En marge de la Résolution 1973, l’intervention armée autorisée par le Conseil de Sécurité sur la base de la responsabilité de protéger la population se calibre sur la chute du dictateur. En effet, la démocratisation des Etats d’Afrique du Nord semble être le but auquel prétendent les Etats occidentaux, mais chacun fait preuve d’une forte volonté d’implication minimale […]

Nach dem Frühling: Neue Realitäten in Nordafrika und die Konsequenzen für die internationale Entwicklungszusammenarbeit

Von Luca Etter – Die Neuverteilung der Macht in Nordafrika stellt für die Akteure der internationalen Entwicklungszusammenarbeit eine grosse Herausforderung dar. Der Erfolg des neuen Nordafrika wird auch davon abhängen, ob die internationale Gemeinschaft die neuen Realitäten in der Region versteht und damit umzugehen weiss.

Ahnung eines arabischen Frühlings: Die Ereignisse in Tunesien und Ägypten sind eine dringend notwendige Lektion an die Aussenpolitik des Westens

Von Stefan Schlegel – Noch ist es zu früh um abzuschätzen, ob die Ereignisse in Tunesien und Ägypten zu einer echten Demokratisierung in der arabischen Welt führen werden. Aber sie sind Anlass, unsere Sicht auf die arabischen Gesellschaften gründlich zu korrigieren. Sind die Bürgerproteste, die in Tunesien den Sturz des Regimes herbeigeführt haben der Anstoss für einen Domino-Effekt? Sind sie der erste Akt in einer […]