Migration

Die Debatte über die Zuwanderung ist omnipräsent, wird sehr emotional geführt und verläuft in ausgetretenen Pfaden. Die Argumente sind viel zu oft vereinfachend, undifferenziert und plakativ, die vermeintlichen Lösungen geprägt von lieb gewonnenen Mythen. Dem möchte das Programm Migration gut fundierte Argumente entgegenstellen, die einen anderen und frischen Blick auf das Phänomen der Zuwanderung und die Instrumente der Migrationsaussenpolitik ermöglichen.

Insbesondere soll im Zentrum des Programms eine kritische und nüchterne Einschätzung der Gestaltungsmacht von Instrumenten zur Migrationssteuerung stehen und das Potential der Migration als Faktor für Entwicklung besser in der politischen Debatte verankert werden. Anstatt Migration als ein zu lösendes Problem zu verstehen, möchte foraus Ideen entwickeln, wie die Schweiz die Realität als Migrationsland gewinnbringend gestalten kann.

Eine gute Übersicht über die Migrationsarbeit von foraus liefert das NEULAND-Buch, welches in einem mehrjährigen kollaborativen Prozess entstanden ist (erschienen 2017 bei NZZ Libro).

Mehr laden

Programmleitung


Philipp Lutz

Programmleiter Migration

philipp.lutz@foraus.ch

@LutzPhilipp