GönnerInnen und PartnerInnen

Als unabhängiger Think Tank und non-profit Organisation finanziert sich foraus hauptsächlich durch die Mitgliederbeiträge und die finanzielle Unterstützung von Stiftungen und Privatpersonen. Daneben führt foraus Mandate aus und pflegt ein sorgfältig aufgebautes Netz von Partnerschaften.

GönnerInnen

In den letzten Jahren konnte foraus eine Trägerschaft von Stiftungen, Privatpersonen und öffentlichen Institutionen aufbauen. Deren Beiträge in Form von Spenden oder einer Mitgliedschaft beim Cercle des Donateurs ermöglichen es foraus, eine qualitativ hochstehende und politisch relevante Arbeit zu garantieren und sich inhaltlich wie geographisch weiterzuentwickeln.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen Gönnern, die unsere Arbeit im vergangenen Geschäftsjahr durch ihren Beitrag unterstützt haben. Speziell möchten wir den Mitgliedern des Cercle des Donateurs foraus unseren Dank aussprechen.

PartnerInnen

foraus legt grossen Wert auf die Pflege eines schweizweiten Netzwerks von PartnerInnen. Als Multiplikatoren tragen diese dazu bei, dass die von foraus-Mitgliedern entwickelten Ideen die öffentliche Debatte prägen können und die notwendige Sichtbarkeit erlangen. Zudem werden durch gemeinsame Veranstaltungen oder institutionalisierte Partnerschaften organisationsübergreifende Synergien gefördert.

Im vergangenen Geschäftsjahr haben sich die folgenden PartnerInnen zusammen mit foraus für die Schweizer Aussenpolitik eingesetzt:

Institutionelle Unterstützung:

Ashoka Schweiz, Association des Amis de la Fondation pour Genève - Fonds Pictet, Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV), Cercle de la Grande Société de Berne, Dr. Jenö Staehelin Stiftung, Fondation Jean Monnet pour l’Europe (Centre de recherches européennes), Fondation pour Genève, Gebert Ruef Stiftung, Hirschmann-Stiftung, Institut de hautes études internationales et du développement (IHEID), Kairos Stiftung zur Förderung der Forschung der Beziehungen der Schweiz zum Ausland, MAVA Stiftung, Mercator Stiftung, Müller–Möhl Foundation, Paul Schiller Stiftung, Premium Incentives and Events AG, Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik (SGA), Standortförderung Kanton Zürich, U.W. Linsi Stiftung, Veronika und Hugo Bohny Stiftung, Wenger & Vieli AG, ZfU - Zentrum für Unternehmensführung AG, StrategieDialog21.

Veranstaltungspartner:

Ambassade de France à Berne, Ambassade de Suisse en France, Amnesty International Schweizer Sektion, ASEAN, Association Générales des Etudiant-e-s de Fribourg (AGEF), Bertelsmann Stiftung, Besa-Wanderausstellung Schweiz, Braunwald Inferno, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Cercle de la Grande Société de Berne, Club Suisse de la Presse (CSP), Democracy International, die Perspektive, Egon Zehnder, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), Embassy of Canada to Switzerland and Liechtenstein, Embassy of the United States of America to Switzerland and Liechtenstein, Energy Science Center ETH, Erklärung von Bern, ETH Center for Security Studies (CSS), Europa Forum Luzern, Europäisches Forum Alpbach, European Council on Foreign Relations, European Youth Parlament, Festival Culturescapes, Fondation pour Genève, FIFA, Filmstelle VSETH, Fraueninfo, Friedrich Ebert Stiftung, furrerhugi. & Partner, Global Democratic Governance (GDG-HSG), Global Health Programme, Global Zero, Institut de hautes études internationales et du développement (IHEID), Institute for Cultural Diplomacy, International Law Society at HSG, Kanton Basel Stadt, Kanton St. Gallen, Karl der Grosse, kult.kino Atelier, Mehr Demokratie, Mellow Films, nefia - Netzwerk für Internationale Aufgaben, http://www.nhg.ch, Office des Nations Unies à Genève, Polit-Forum Käfigturm, République et Canton de Genève, Schwarzkopf Stiftung Junges Europa, Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik (SGA), Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, SNB, SRF, Società Dante Alighieri Svizzera, Stadt St. Gallen, Standortförderung des Kantons Zürich, St. Gallen Symposium, Stiftung Biovision, Stiftung Neue Verantwortung, SwissDiplomats ZurichNetwork, swisspeace, SWP - Stiftung Wissenschaft und Politik, Überparteiliches Komitee «Ecopop Nein», Überparteiliches Komitee «SVP-Abschottungsinitiative Nein», Universität Bern, Universität St. Gallen, Universität Zürich, University of Pennsylvania, World Meteorological Organization (WMO), ZHAW School of Management and Law.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen bisherigen PartnerInnen für die bereichernde Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.