Euroinferno

Auch im kommenden Winter organisiert foraus in den Glarner Alpen eines der aussergewöhnlichsten Skiwochenenden der Schweiz: das Euroinferno!

Dabei handelt es sich um ein bewegtes Winterwochenende mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung. Ob StaatssekretärIn, Wirtschaftskapitän, nationale ParlamentarierIn oder Kopf einer jungen politischen Bewegung – alle treffen sich auf der Piste! Es ist keine Veranstaltung im herkömmlichen Sinne, sondern vielmehr ein anregender Austausch in entspannter Atmosphäre.

Die Teilnehmenden dürfen sich auf das legendäre Skirennen im Team auf frisch präparierten Pisten, oder alternativ einer gemütlichen Schneeschuhtour durch die atemberaubende Berglandschaft, freuen und werden am Abend mit einem heiteren Fondueplausch in der Alphütte mit anschliessender Nachtschlittelfahrt und ausgelassenem Discoabend mit Tanz zu Oldies & Goldies für die sportliche Leistung belohnt.

Der Höhepunkt des Euroinferno ist jeweils ein Kaminfeuergespräch am Samstagabend mit hochkarätigen Persönlichkeiten aus der Europäischen und Schweizer Politiklandschaft. Zu den ehemaligen Podiumsgästen zählen u.a. Jakob Kellenberger (ehem. IKRK-Präsident), Franz Fischler (ehem. EU-Kommissar), Markus Preiss (Leiter ARD-Büro in Brüssel) und Pascale Baeriswyl (Staatssekretärin EDA).

Im 2019 feiert das Euroinferno Geburtstag: Vom 18. - 20. Januar 2019 findet es bereits in seiner 10. Ausgabe in Braunwald statt. Seit eh und je erlaubt dieses abwechslungsreiche Winterwochenende zahlreichen PolitikerInnen und zukünftigen Leadern einen informellen Austausch in einem einzigartigen Rahmen.

Mehr Infos finden Sie unter www.euroinferno.ch.

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne jederzeit melden: euroinferno@foraus.ch.